SPIELEAUTOREN SIND URHEBER

Das Spieleautorentreffen findet am Sa. 25. und So., 26. Juni 2016 statt.

Achtung neuer Veranstaltungsort: MGC, 1030 Wien, Modecenterstrasse 22.

Wir laden Sie herzlich zu unserem Spieleautorentreffen ein und würden uns auch freuen wenn sie an unserem 4. Österreichischen Spiele Autorenwettbewerb teil nehmen würden.

Als Neuerung bei unserem Spieleautorentreffen, können wir heuer erstmals die Teilnahme der Spieleoffensive ankündigen. Deren Mitarbeiter werden im Auftrag der Spieleschmiede auch Spiele suchen, die vielleicht für die Veröffentlichung als Crowdfunding -Projekt geeignet wären.

Bei Crowdfunding handelt es sich um Projekte – bei der Spieleschmiede ausschließlich Spiele – bei denen man mittels Plattform versucht die Finanzierung vor der Produktion der Spiele sicherzustellen.

Mittels Crowdfunding wurden bereits seit einigen Jahren weltweit viele Spiele finanziert.

Näheres zu diesem Thema finden Sie sowohl unter dem Begriff Crowdfunding bzw. auf der Seite der Spieleschmiede www.spiele-offensive.de/Spieleschmiede.

Der Wiener Spiele Akademie ist es ein besonderes Anliegen österreichische Spieleautoren und deren Spiele publik zu machen.

Spiele sind leider immer noch nicht als Kulturgut anerkannt.

Dabei ist laut einem Zitat von Friedrich Schiller „Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch wo er spielt“ und damit spielen eine wichtige Beschäftigung für uns Menschen ist.

Viele Dinge die viel später als die ersten Spiele entwickelt wurden, haben heute den Status als Kulturgut, daher sollten die internationalen Gesetzgeber Spiele endlich als Kulturgut anerkennen.

Genauso wie bei Büchern, Filmen und Musik stehen hinter der Entwicklung von Spielen Personen. Diese Personen mit ihren kreativen Ideen sorgen auch heute in unserer Zeit dafür, dass die Bedeutung von Spielen erhalten bleibt.

Brett- und Kartenspiele haben sich in den letzten zwei Jahrzehnten extrem entwickelt und teilweise zu völlig neuen Spielabläufen und Spielverhalten geführt.

Daher sollte den Spieleautoren den kreativen Köpfen hinter den Spieleideen, endlich die Bedeutung zuerkannt werden, die sie für die Entwicklung von Spielen haben und ihnen die Möglichkeiten geboten werden, ähnlich wie Buchautoren oder Musikern, ihre eigenen Schöpfungen zu promoten.

Walter Schranz

Er leitet den Bereich Spieleautoren im Spieleinstitut der
Wiener Spiele Akademie und ist Vertreter der Spiele-Autoren-Zunft (SAZ) in
Österreich.

SpieleAutor.at: Diese Seite hat sich zur Aufgabe gesetzt, die Szene der Spieleautoren in Österreich zu fördern und dabei mit zu helfen, dass mehr Spiele  aus Österreich als Kulturgut den internationalen Spielemarkt erreichen.

(v.l.n.r.: Walter Schranz, Vertreter der SAZ in Österreich, Marco Teubner, 1. Vorsitzender der SAZ, Christian Beierdorf, Geschäftsführer der SAZ)

(v.l.n.r.: Walter Schranz, Vertreter der SAZ in Österreich, Marco Teubner, 1. Vorsitzender der SAZ, Christian Beierdorf, Geschäftsführer der SAZ) – Das Foto wurde aufgenommen während der Spieleautorenmesse 2016 in Haar

Veröffentlicht unter Top | Hinterlasse einen Kommentar

Eine der Neuheiten im Spielemuseum

Veröffentlicht unter Top | Hinterlasse einen Kommentar

Spieleautorenwettbewerb 2016 – Der Gewinner

PotionsBrew_SO_mSymbol

Der Gewinner des 4. Österreichischen Spieleautorenwettbewerb 2016 ist Andreas PRIOR mit seinem Spielprototyp, derzeitiger Titel des Spiels POTIONS BREW.

Das Spiel überzeugte die Jury mit einfachen und klaren Regeln und einem schnellen und doch spannenden Spielablauf.

Das Spiel wird vom Österreichischen Spiele Museum (Abteilung Spieleatelier) verlegt und erstmals auf der Spiel ’16 in Essen für eine Spende von € 7.- am Stand von spielen.at erhältlich sein. Die Gestaltung kommt – wie bei allen bisherigen Spielen des Österreichischen Spiele Museums (Abteilung Spieleatelier) – von unserem österreichischen Grafiker Klemens FRANZ.

Der Autor und der Grafiker werden auch persönlich am Stand anwesend sein, sie werden die Spiele erklären und signieren. Entsprechende Termine werden im Internet und am Stand angekündigt.

Das mit dem Spiel eingenommene Geld kommt nach Abzug der Produktionskosten der Spielecharity – spielend helfen zu Gute.

Wir würden uns freuen, wenn Sie unsere Spielecharity – spielend helfen unterstützen und das Spiel erwerben.

Nähere Informationen zur Spielecharity – spielend helfen finden Sie unter www.spielecharity.at.

Veröffentlicht unter News | Hinterlasse einen Kommentar

Einladung zum 14. Österreichischen Spieleautorentreffen

Das Spieleautorentreffen findet am Sa. 25. und So., 26. Juni 2016 statt.

messe_MGC

Achtung neuer Veranstaltungsort: MGC, 1030 Wien, Modecenterstrasse 22 im Rahmen der Veranstaltung ViennaCON.

Wir laden Sie herzlich zu unserem Spieleautorentreffen ein und würden uns auch freuen wenn sie an unserem 4. Österreichischen Spiele Autorenwettbewerb teil nehmen würden.

Besuchen Sie unsere Webseite: www.spieleautor.at, wo Sie weitere Informationen zum Treffen finden.

Veröffentlicht unter News | Hinterlasse einen Kommentar

Erklärung der UrheberInnen und KünstlerInnen: Gemeinsam für ein faires Urhebervertragsrecht!

Es wird höchste Zeit, dass im Urhebervertragsrecht endlich die Instrumente gestärkt werden, die zum fairen Ausgleich der Interessen aller Beteiligter und damit zur Stärkung der Position der UrheberInnen und KünstlerInnen führen. Der Referentenentwurf des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz zum Urhebervertragsrecht bildet hierfür eine sehr gute Grundlage. …

So beginnt die Erklärung, die von den über 35 Verbänden und Gewerkschaften initiiert wurde, die in der Initiative Urheberrecht zusammenarbeiten und der auch die SAZ angehört. Dort sind zahlreiche Beispiele aufgeführt, aus denen deutlich wird, dass bis heute „immer noch eine starke Asymmetrie der Verhandlungspositionen zugunsten der Verwerter“ herrscht.

Weitere Informationen: http://www.spieleautorenzunft.de/newsreader-de/items/erklaerung-der-urheberinnen-und-kuenstlerinnen-gemeinsam-fuer-ein-faires-urhebervertragsrecht.html

saz_01

Veröffentlicht unter News, SAZ | Hinterlasse einen Kommentar

Spieleerfindermesse 2016 in Haar

(v.l.n.r.: Walter Schranz, Vertreter der SAZ in Österreich, Marco Teubner, 1. Vorsitzender der SAZ, Christian Beierdorf, Geschäftsführer der SAZ) – Das Foto wurde aufgenommen während der Spieleautorenmesse 2016 in Haar

(v.l.n.r.: Walter Schranz, Vertreter der SAZ in Österreich, Marco Teubner, 1. Vorsitzender der SAZ, Christian Beierdorf, Geschäftsführer der SAZ) – Das Foto wurde aufgenommen während der Spieleautorenmesse 2016 in Haar

Walter Schranz berichtet:

Am 19. und 20. Februar 2016 fand die 19. Internationale Spieleerfinder-Messe in Haar in der Nähe von München statt.
Schauplatz der Spieleerfinder-Messe war wieder das Bürgerhaus Haar statt, welches mit seiner Architektur und dem großen Veranstaltungssaal einen schönen Rahmen für dieses Event geboten hat.
Cirka 100 Spieleautoren stellten ihre Spieleprototypen vor.
Unter den vorgestellten Spieleprototypen waren einige mit recht interessanten Ideen und teilweise vermittelten einige Spieleprototypen bereits auch grafisch einen sehr guten Eindruck.
Ein nettes Spiel präsentierte die Schülerfirma GLOBAL PLAYERS S-GbR. Be idem Spiel SAMANA handelt es sich um ein 3-teiliges Holzbrett, dass zusammengesteckt wird und mit allen 3 Teilen ein Zweipersonenspiel ergibt. Für die Vierspielervariante verwendet man nur 2 der Holzbretter.

SAMANA_2

Das interessante an dem Spiel SAMANA neben dem netten Spielmechanismus, war vor allem das die Schüler unter Leitung ihres Lehrers das Spiel selbst komplett selbst hergestellt haben. Die Holzbretter wurden von den Schülern selbst gefrässt und bemalt.
Mit FARBEN-MIX präsentierte Thomas G. Obermair einen witzigen Spielprototyp. Auf Kärtchen waren Farbnamen in anderen Farben geschrieben und man musste zum Beispiel Päärchen ROT und BLAU finden, wobei das Wort ROT in Blau geschrieben ist und umgekehrt.

Obermair

Ein sehr interessanten Spielprototyp mit dem Titel INCRA MUROS zeigte Jörg von Rüden. Das Spiel hat einen sehr netten Versteigerungsmechanismus, wobei man auf einen Spielplan nur für bestimmte Bereiche des Spielbretts bieten kann.

INCRA-MUROS

Auf Grund der Menge an Spieleautoren und unserem begrenzten Zeitrahmen war es natürlich nicht wirklich möglich, alle Spieleprototypen anzuspielen bzw. ausprobieren.
Es waren natürlich zahlreiche Verlagsvertreter anwesend und haben diese auch laut eigenen Angaben interessante Spieleprototypen gesehen, was hoffen lässt, dass auch der eine oder andere Spieleprototyp, in Zukunft von einem der anwesenden Verlage als Spiel veröffentlicht wird.
Abschließend kann man den Veranstaltern nur zu einer gelungen und interessanten Spieleerfinder-Messe gratulieren. Mit ihrem Konzept verhelfen Sie vor allem Neulingen zu einem guten Einstand in die Spieleszene. Daher können wir nur allen neuangehenden Spieleautoren aus dem Süddeutschen Raum eine Teilnahme an diesem Event empfehlen.

Veröffentlicht unter News | Hinterlasse einen Kommentar

Erinnerung zum Spieleautorenwettbewerb 2016

Sehr geehrte Damen und Herren Spieleautoren, liebe Freunde!

Wir möchten Sie an den Spieleautorenwettbewerb erinnern. Daher möchten wir Sie nochmals herzlich zur Teilnahme am 4. Österreichischen Spieleautorenwettbewerb einladen.

Die Teilnahmebedingungen und das Anmeldeformular zum Österreichischen Spieleautorenwettbewerb finden Sie unter
http://www.spieleakademie.at/spieleautor/?page_id=99.

Wichtige Infos:

  • Die Teilnahme am Wettbewerb ist kostenlos.
  • Anmeldung der Teilnahme bis spätestens 31. März 2016.
  • Abgabetermin der fertigen Spieleprototypen spätestens 15. Mai 2016.

Bitte merken Sie sich den Termin für das Österreichische Spieleautorentreffen am
25. Juni 2016 und 26. Juni 2016 in Wien vor, Details folgen später.

Im Namen der Wiener Spiele Akademie
Ferdinand & Dagmar de Cassan sowie Walter Schranz

Wien, 14. Februar 2016

Unsere Seiten im Internet:
www.spieleautor.at
www.facebook.com/spieleautor.at

Flip_A_Bird_Bild_klein
Das Siegerspiel 2015
Veröffentlicht unter News | Hinterlasse einen Kommentar